Christian Dietz: Gipfelglück im Außerfern



Vorwort:
Christian Dietz ist seit seiner Jugend mit Begeisterung in den Bergen - mit Vorliebe im Außerfern - unterwegs und hat dabei auch früh begonnen seine eigene Touren mit ausführlichen Wegbeschreibungen für sich und andere zu dokumentieren. Mit der wachsenden Sammlung wuchs auch die Idee, einen eigenen Wander- und Tourenführer für das Außerfern aufzulegen. Herausgekommen ist nun die erste Auflage mit einer umfangreichen Sammlung von 34 ausgewählten Touren.

Zum Inhalt:
Der Wander- und Tourenführer von Christian Dietz enthält eine Sammlung von 34 Tourenvorschlägen zu Berggipfeln in den Regionen Naturpark Reutte, Tiroler Zugspitzarena, Tannheimer Tal und Naturpark Lechtal. Das Tiroler Außerfern bietet als Grundlage eine unvergleichliche Naturkulisse, größtenteils abseits vom Massentourismus. Die Auswahl der Touren reicht von Halbtageswanderungen, teilweise mit Seilbahnunterstützung bis hin zu tagesfüllenden Bergtouren.
Im Portfolio sind neben bekannten Gipfeln wie Aggenstein, Säuling oder Thaneller auch Bergziele, von denen man vermutlich noch nie etwas gehört hat. Die Routenverläufe sind meistens als Rundwanderungen geplant, beihalten Rastmöglichkeiten an Almen und Hütten oder führen durch absolutes Niemandsland. Dementsprechend wichtig ist neben der Routenauswahl eine sorgfältige Vorbereitung. Hier dient der Wander- und Tourenführer "Gipfelglück im Außerfern" als informativer Ratgeber und Begleiter.

Alle Wanderungen verlaufen auf markierten Pfaden und nur ganz wenige verlangen abschnittsweise Kletterei im ersten Schwierigkeitsgrad.

Auf den ersten Seiten wendet sich der Autor in einleitenden Worten an den Wanderer, um bei der Einschätzung der persönlichen Fähigkeiten und der Auswahl der richtigen Tour zu unterstützen. Obwohl es sich bei allen Touren um reine Wanderungen handelt, sind diese mitunter recht anspruchsvoll und verlangen eine gewisse Grundkondition oder andere Attribute wie Trittsicherheit und Schwindelfreiheit. Christian geht auch auf andere Parameter der Tourenplanung ein, wie z.B. Ausrüstung, Wetterprognosen usw.

Auch das Thema Nachhaltigkeit wird durch die Möglichkeit der Anreise mit öffentlichen Verkehsmitteln berücksichtigt. Unter anderem sind in den Tourenbeschreibungen Hinweise zu nahegelegenen Bushaltestellen zu den Ausgangspunkten der Bergtouren enthalten.

Die Einteilung der Touren erfolgt in drei Kategorien:

  • Leicht: Bergpfade, nur abschnittsweise steil, max. Höhenunterschied 1.200m, max. Gehzeit 6 Std
  • Mittel: Teilsweise sehr steile Bergpfade, Höhenunterschied kann über 1.200m liegen, Gehzeit mehr als 6 Std möglich
  • Schwer: Darüberhinaus teilweise Kletterei im 1. Schwierigkeitsgrad
Zusätzlich Symbole wie Bergbahn oder sog. Königstouren für Geübte erleichtern die Tourenauswahl im Inhaltsverzeichnis. Die Touren sind übersichtlich in den jeweiligen Regionen zugeordnet. Der Aufbau der einzelnen Tourenbeschreibungen erfolgt stets nach dem gleichen bewährten Schema: Neben einer kurzen präzisen Einordnung der Schwierigkeit folgen die Angaben über Dauer, Tourenlänge und Höhenunterschied. Ergänzend folgen Parkmöglichkeiten bzw. die bereits erwähnte Anbindung mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Sofern auf den Touren die Möglichkeit der Einkehr in Almen oder Hütten besteht, sind diese ebenfalls aufgeführt. Für Hintergrundinformationen zum jeweiligen Gipfelziel ist ein eigener kurzer Abschnitt gewidmet.

In der eigentlichen Routenbeschreibung findet der Tourengeher präzise Angaben zum Wegverlauf, markanten Wegpunkten und einzelnen Stationen der Route. Anforderungen an den Tourengeher in Sachen Wegbeschaffenheit, Steilheit, Geröllabschnitte usw. sind hier ebenfalls aufgeführt. Ein kleiner übersichtlicher Kartenausschnitt skizziert den Tourenverlauf und gibt Aufschluss über die geografische Lage des Gipfelzieles.

Eine tolle Ergänzung ist die Möglichkeit, zu jeder Tour kostenlos den entsprechenden gpx-Track für die Nutzung mit einer Outdoor-App herunterzuladen. Einige Apps beinhalten bereits in den kostenlosen Basisversionen die Möglichkeit, eigene gpx-Tracks hochzuladen. Für unterwegs eine gute Sache, da man im heutigen digitalen Zeitalter sein Smartphone vermutlich in der Regel immer mit sich führt.

Der Wander- und Tourenführer von Christian passt durch seine Taschenbuchformat in Hosentasche oder Rucksack und kann gut auf die jeweilige Tour mitgenommen werden. Im ausklappbaren Einband sind für die schnelle Orientierung alle Tourenziele nochmals nummerisch auf einer übersichtlichen Karte dargestellt. Fazit:
Mit dem Wander- und Tourenführer ist Christian ein gelungener Einstand als Autor geglückt. Aufgrund des kompakten Formates, der sorgfältigen Tourenauswahl und des schlanken Preises, ist dieser Tourenführer ein informativer Begleiter und Ratgeber für die Tourenplanung im Außerfern. Gute Möglichkeiten sehe ich in der Auslage in Tourismusinformationen oder im Hotel- und Gaststättengewerbe. Damit könnten den wanderhungrigen Urlaubsgästen vor Ort ein sorgfältig ausgewählter Wander- und Tourenführer an die Hand gegeben werden. Und auch der stille Wanderer findet abseits vom Massentourismus noch genügend herrliche Touren. Der Kaufpreis für diesen soliden Ratgeber ist gut investiert.

AVA-Agrar; 1. Edition (14. April 2021), ISBN 9783944321899, 146 Seiten, 9,90 €
Weitere Informationen und Bezugsmöglichkeit: AVA-Agrar

Buchbesprechung vom 01.06.21 © oliver